header_über_uns

Über uns

„Wir“, das ist das Corps Normannia-Vandalia, die Münchner Studentenverbindung.

„Corps“ heißt nicht etwa, dass wir viel Wert auf militärisch straffe Hierarchien legen, sondern bezeichnet eine bestimmte Art einer Verbindung. Außer den Corps gibt es Burschenschaften, katholische und viele andere Verbindungen.

Wir sind momentan ca. 28 junge Studenten (die Aktiven), die sich in der Gemeinschaft des Corps gefunden haben, um während der Studienzeit viel zu erleben, zu lernen und über den Tellerrand des eigenen Studiums hinauszublicken.

Wir kommen aus allen möglichen Fachrichtungen, feiern Feste mit Freunden und unseren Alten Herren , wir versuchen Traditionen zu bewahren und das Studium intensiver zu erleben.

Wesenszüge unseres Corps sind:

Toleranz und Offenheit

Jeder Student kann Corpsstudent werden, ungeachtet seiner ethnischen oder sozialen Herkunft, seiner Hautfarbe oder Religion.

Lebensbund

Die Freundschaft zwischen Studenten und ehemaligen Studenten dauert ein Leben lang!

Gemeinschaft

Über Generationen hinweg gilt bei uns: Einer für alle, alle für einen!

Neutralität

Corps sind politisch völlig neutral und nicht konfessionell gebunden, wir sind gegen Gewalt und verachten jeglichen Radikalismus.

Aber war da nicht noch was?

Sind Verbindungsstudenten und besonders Corpsstudenten nicht alles rechtsradikale, frauenfeindliche Säufer mit Schmissen im Gesicht, die das Studium nur verbummeln?

Wenn du das denkst, dann ist es höchste Zeit mal bei uns vorbeizuschauen, damit wir dich vom Gegenteil überzeugen können!

      • Wären wir rechtsradikal, hätten wir nicht Mitglieder ausländischer Herkunft.
      • Wären wir frauenfeindlich, hätten wir nicht so viele weibliche Gäste bei uns und nicht so viele Aktive eine Freundin.
      • Wir trinken auch nicht mehr als andere Studenten. Zum Trinken wird bei uns niemand gezwungen.
      • Verbummelt wird im Corps gar nichts, das Wichtigste an der Studienzeit ist und bleibt das Studium!
      • Schmisse? Wir fechten, ja, aber das studentische Fechten hat nicht zwingend etwas mit Schmissen zu tun. Es ist schließlich und endlich das Ziel des Fechttrainings, dass so etwas nicht passiert! Bei der Mensur zählt vielmehr, unter extremer psychischer Belastung auf Erlerntes zurückzugreifen. Andere zahlen viel Geld für Managertrainings, bei uns lernt man das Erreichen von Zielen unter höchster Belastung ganz umsonst!

Hört sich alles gar nicht so schlecht an? Natürlich nicht!

Wir sind keine verklemmten Ewiggestrigen, sondern aufgeschlossene junge Leute, die Freude an der Gemeinschaft haben! Und obendrauf gibt es noch erschwingliche Wohnungen in bester Lage, Orientierungshilfe an den großen Universitäten sowie eine Rundumausbildung, die über das normale Studium hinausgeht.

Du willst mehr wissen?

Sieh dich auf unseren Seiten um, und wenn du interessiert bist schreib uns doch einfach kurz! Du bist in München? Dann kannst du gerne jederzeit vorbeikommen!

 

Die Münchner Studentenverbindung